fbpx

16. September 2021

PODCAST #125: Mache dein Leben mit Hund zur Priorität

Jede Veränderung im Zusammenleben mit deinem Hund beginnt bei dir. Und soll ich dir was sagen? Das ist ein unglaubliches Geschenk, dass du nutzen darfst. Du hast die Fähigkeit, dir und deinem Hund ein noch schöneres Leben zu kreieren. So, wie es sich für euch gut anfühlt. Alles, was du dafür brauchst, sind Prioritäten. In dieser Podcastfolge möchte ich mit dir darüber sprechen, wie du Prioritäten mit Freude setzen kannst und wie sie dir jeden Tag dabei helfen gemeinsam mit deinem Hund zu wachsen. Mache dein Leben mit Hund zur Priorität.

In dieser Podcastfolge erfährst du:

  • Wie wir normalerweise Prioritäten setzen im Leben
  • Warum du so nichts verändern kannst
  • Wie du ungeliebte Prioritäten erkennst
  • Warum es kein entweder – oder gibt
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Niemand kann dir vorschreiben, wie du deine Prioritäten zu setzen hast, außer du selbst."

Den Alltag und das Leben mit Hund bewusst gestalten

In unserem Leben setzen wir ständig Prioritäten und jeder Mensch setzt seine Prioritäten anders und das ist auch vollkommen in Ordnung so. Oft setzen wir unsere Prioritäten allerdings unüberlegt, ohne uns bewusst zu sein, was das langfristig für uns bedeutet. Häufig sind die Prioritäten so gesetzt, dass die Menschen die Kohlen aus dem Feuer fischen und Symptome unterdrücken. Dann sind wir ständig damit beschäftig, hier zu retten, was noch zu retten ist und da zu flicken oder zu stopfen. Wir hetzen den großen und kleinen Katastrophen irgendwie nur noch hinterher und merken gar nicht mehr, dass das nicht funktioniert und dass dieses Leben uns und unseren Hund so nicht glücklich macht.
Wir können jeden Tag neu darüber entscheiden, welche Prioritäten wir setzen möchten. Also mache dein Leben mit Hund zur Priorität. Wenn wir es schaffen, uns im Alltag daran zu erinnern, sind wir in der Lage, unseren Alltag, das Hundetraining und damit unser Leben bewusst zu gestalten. Und damit werden Veränderungen möglich.


Wenn wir nicht bewusst die Symptombekämpfung verlassen und bewusst einen anderen Weg wählen und unsere Prioritäten anders setzen, dann wird sich auch nichts ändern."

Persönlicher Wachstum wartet jeden Tag auf dich – Schaue genau hin

Wenn jetzt gleich in deinem Kopf ein „Aber“ auftaucht, z. B. „Aber, bei mir geht das nicht, weil …“ Dann ist das Selbstsabotage. Genauso ist es, wenn du anfängst in „wenn ..., dann ...“ zu denken.
"Wenn ich das neue Geschirr habe, dann kann ich besser trainieren.“ Auch das ist Selbstsabotage.
Diese Gedanken wollen uns in unseren gewohnten Verhaltensmustern halten. Wir erzählen uns selbst Geschichten, um uns nicht verändern zu müssen. Denn Veränderungen sind immer auch mit Unbekanntem verbunden. Wir wissen nicht, was auf uns zukommt und was sein wird und das kann Ängste und Unsicherheit auslösen.
Immer, wenn du dich dabei ertappst, dass du in deinem Kopf ein "Aber"-Argument aufploppt oder du dir eine "Wenn ..., dann ..." Geschichte erzählst, dann werde aufmerksam und schau einmal genau hin. Denn das ist der beste Hinweis darauf, dass du auf dem richtigen Weg bist.  Dass du ein Thema in deinem System gefunden hast, das du verändern darfst und wo wunderbare Wachstumschancen auf dich warten.
Du kannst dich bewusst dazu entscheiden, dich nicht mehr selbst zu sabotieren, das „Aber“ und „Wenn ..., dann ...“ als wichtigen Wegweiser zu nutzen, um deine Themen zu entdecken und sie dir anzuschauen und deine Prioritäten genau hier anders zu setzen. So, dass sie deinem Ziel förderlich sind, anstatt dich davon abzuhalten.


„Selbstsabotage ist die größte Hürde, die du meistern darfst."

Oft setzen wir unsere Prioritäten im außen. Wir geben anderen Menschen die oberste Priorität , vielleicht noch unserem Hund und für uns selbst nehmen wir kaum Raum ein. Es fällt uns oft schwer, uns selbst eine Wichtigkeit zu geben, weil wir nicht egoistisch sein wollen. Du darfst dich selbst zur Priorität machen, denn du bist der wichtigste Faktor im Zusammenleben mit deinem Hund. Du bist der Dreh- und Angelpunkt in eurem Leben und in eurer Beziehung. Du darfst dich täglich neu ausrichten und neu entschließen, wie du den Tag für dich und deinen Hund wertvoll gestalten kannst.


„Du bist wichtig!"

So setzt du Prioritäten für eure harmonische Hund Mensch Beziehung

Oft höre ich: „Ich kann mich und meinen Hund nicht zur Priorität machen, denn ich muss ja arbeiten gehen. Ich muss ja Geld verdienen.“ Es ist keine Frage von „entweder .., oder ...“ – mache einfach ein „und“ daraus. Du kannst dich zur Priorität machen UND du kannst gleichzeitig deinen Hund zur Priorität machen. Und du kannst deshalb trotzdem auch ganz normal arbeiten gehen, Hausarbeit machen oder was immer erledigt werden möchte. Entscheide dich, welche Prioritäten du bewusst setzen möchtest und gehe Stück für Stück los und es werden sich Möglichkeiten ergeben, wie du es umsetzen kannst.


"Erkenne deinen Wert und erkenne den Wert deines Hundes."

erhöhe deine Energie und die deines Hundes

Setze deine Prioritäten jeden Tag aufs Neue bewusst und überlegt. Denn dann bist du in der Lage, an der Ursache etwas zu verändern. Und es wird sich automatisch etwas in deinem Leben und dem Leben deines Hundes verändern. Wenn du dir langfristige und nachhaltige Veränderungen egal an welchem Thema wünschst, dann wirst du an der Ursache etwas verändern müssen. Und die Grundursache ist das Setzen unserer Prioritäten.
Mache dein Leben mit Hund zur Priorität. Du darfst das. Auch, wenn andere um dich herum das anders machen. Du musst auf niemanden warten und niemanden um Erlaubnis fragen.
Du wirst sehen, wie viel Energie du und dein Hund haben werdet, wenn es euch gut geht. Diese Energie könnt ihr dann wieder in anderes investieren, ohne, dass es euch anstrengt oder ermüdet.


"Du darfst dich und deinen Hund jetzt zur Priorität machen und verstehen, dass die Arbeit an dir selbst und das Training mit deinem Hund das wichtigste ist, was du in deinem Leben machen kannst"


Tags

Hund, Hund Mensch Beziehung, Hund trainieren, Hunde Podcast, Hundemensch, Hundepodcast, Hundetrainerin, Hundetraining, Hundetraining online, Leben mit Hund, Mensch Hund Beziehung, Online Hundetraining, persönlicher Wachstum, Prioritäten setzen, Prioritäten setzen im Leben, Tina Schwarz


Das könnte dir auch helfen!